Auditierung

Ziel einer Auditierung ist es, eine Bewertung vorzunehmen, ob der betriebliche IST-Zustand mit dem SOLL-Zustand übereinstimmt. Bei Abweichungen begleiten wir Sie bei der Durchführung notwendiger Nachbesserungen. Im Erfolgsfall erhalten Sie unser allgemeingültiges Datenschutzsiegel.

Das Datenschutz-Audit

Nach einer ISO-Norm ist ein Audit eine

  • systematische,
  • formale,
  • unabhängige und
  • dokumentierte Untersuchung.

Mit dieser Untersuchung soll bewertet werden, inwieweit Ihr Unternehmen datenschutzrelevante Vorgaben erfüllt. Das Audit kann sich auf Ihr gesamtes Unternehmen beziehen - also auf alle Systeme, Prozesse und Produkte.

Im Rahmen eines solchen Datenschutz-Audits unterscheidet man:

  • Verfahrensaudit/Prozessaudit (einzelne Verfahren oder Prozesse werden auf Konformität überprüft)
  • Systemaudit (das gesamte System des betrieblichen Datenschutzes ist Ziel und Zweck des Audits)

Der Datenschutz-Auditor stellt im Rahmen des Datenschutz-Audits Abweichungen und Konformitäten fest. Diese bieten dem Auftraggeber Verbesserungsvorschläge zur Umsetzung der datenschutzrelevanten Vorgaben.

Wir bieten Ihnen eine optimale Vorgehensweise an, um Ihre Unternehmensrichtlinien umzusetzen.


Das Gutachten

Ein Gutachten ist ein begründetes Urteil eines Sachverständigen über eine Zweifelsfrage. Es enthält Darstellungen von Erfahrungssätzen und die Ableitung von Schlussfolgerungen für die tatsächliche Beurteilung eines Geschehens oder Zustands durch einen oder mehrere Sachverständige. Der Sachverständige erstellt in der Regel Befunde (Medizin), schriftliche Gutachten oder Stellungnahmen (Gerichtsverfahren, legislative Abläufe).

Ein qualifizierter Gutachter wird bei Sachfragen zunächst Tatsachen feststellen und danach ggf. Schlussfolgerungen ziehen. Ein Gutachten muss vollständig und nachvollziehbar sein und sollte möglichst auch für einen Nichtfachmann verständlich formuliert werden.

Ein Gutachten enthält eine allgemein vertrauenswürdige Beurteilung eines Sachverhalts im Hinblick auf eine Fragestellung oder ein vorgegebenes Ziel. Es tritt als verbindliche (z. B. bezeugte oder unterschriebene) mündliche oder schriftliche Aussage eines Sachverständigen auf. Die allgemeine Vertrauenswürdigkeit wird in Deutschland durch die öffentliche Bestellung und Vereidigung, sowie die Zertifizierung oder Bestellung durch ein Gericht (z. B. gemäß § 404 ZPO) erreicht.

Gutachten können zu Rechts- und Sachfragen erstellt werden. Ein Rechtsgutachten ist die Feststellung des geltenden und anwendbaren Rechts in einer bestimmten Region oder für eine bestimmte Personengruppe hinsichtlich eines vorgegebenen Sachverhaltes oder aber die gutachterliche Beurteilung der Rechtsfragen oder Rechtsfolgen eines Sachverhaltes.


Quelle: Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Gutachten)

E-Mail
Anruf